Bairro Alto – Unterwegs in die Altstadt von Lissabon

Der Stadtteil Bairro Alto bezeichnet die Oberstadt von Lissabon. Bairro Alto ist heutzutage das Ausgehviertel und beherbergt viele Bars und Restaurants. Während das Viertel früher überwiegend von Handwerkern und Arbeiters bewohnt war, sind heutzutage immer mehr junge Menschen in diesem Stadtteil anzutreffen. Besonders nachts geht es hier sehr turbulent zu, denn dann Füllen sich die Gassen, Bars und Restaurants mit Touristen und Studenten. Wer im Sommer zum Feiern vor 23:00 Uhr hier aufkreuzt wird in aller Regel keinen Sitzplatz draußen erhalten, denn so lange sind die Tische noch für Gäste, die gerne Essen möchten freigehalten. In Bairro Alto kommt jeder auf seinen Geschmack. Ob du in ein einfaches Fado-Lokal, ein vorzügliches Fischrestaurants, eine Diskothek oder eine alte Bar gehen möchtest – alles findet sich in nächster Umgebung . Die meisten Bars sind sehr klein, so dass sich das Geschehen nachts auf die Straßen verlagert.

Tagsüber ist es in Bairro Alto sehr ruhig und beliebte Straßen die Rua da Rosa und Rua do Norte, welche durch viele kleine Geschäfte verzaubern. Autos sind in diesem Viertel nicht viele anzutreffen, denn das Viertel ist für den Autoverkehr größtenteils gesperrt. Nur die Anwohner dürfen hier hineinfahren.

Der beste Weg, um in die Oberstadt zu gelangen, ist mit der Métro oder der Electricio.

Im Bairro Alto sollte man auch unbedingt einmal mit den traditionellen Kabelbahnen der Stadt fahren. Der Elevador da Gloria stammt aus dem Jahr 1885, der Elevador da Bica aus dem Jahr 1892. Eine besonders schöne Aussicht hat man vom Miradouro Sao Pedro Alcantara und vom Miradouro de Santa Catarina. Die Kirche Igreja de Sao Roque beherbergt mehrere wunderschön geschmückte Kapellen und ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Im Bairro Alto befindet sich auch ein im Jahr 1873 angelegter Botanischer Garten.


Olá, ich bin Sven. Seit 2018 lebe und arbeite ich in Lissabon und habe mich direkt am ersten Tag in diese Stadt verliebt! Diesen Blog hatte ich gestartet, um meiner Familie und Freunden die Stadt ein wenig näherzubringen und schreibe deshalb auch gerne über meine Geheimtipps in der Stadt.


Schreibe einen Kommentar