Lissabons Strände - die Top 14 besten Strände um Lissabon 1

Die beste Reisezeit für Lissabon und einen Städtetrip

Total
26
Shares

Um dir ein Gefühl für das Wetter in Lissabon zu geben, musst du das Wetter in Portugal allgemein ein bisschen kennen lernen. Grundsätzlich hat Portugal ebenfalls vier Jahreszeiten, wobei Frühling und Herbst nicht so ausgeprägt sind wie du das aus Deutschland kennst.

Portugal im Sommer

Warmes, trockenes und sonniges Wetter überall. Das Wasser bleibt bis zum Ende der Saison kühl im Norden und Mitte Portugals, im Süden angenehm warm.

Die Sommerzeit dauert von Mitte Mai bis Ende September. In dieser Zeit ist sehr sonnig und trocken. In der Regel regnet es während der Sommerzeit so gut wie gar nicht. Juli und August können im Zentrum und Süden des Landes sehr heiß werden. Die nördlichen Gebiete bleiben vergleichsweise kühl. Wenn du die Hitze vermeiden möchten, besuche lieber Porto als Lissabon, wo die tägliche Durchschnittstemperatur im Juli etwa 20°C beträgt. Die Badesaison an der Nordküste beginnt erst Mitte August und dauert bis Mitte September, da das Wasser, aufgrund des Golfstroms recht kühl bleibt.

Die Südküste ist die wärmste, was sie perfekt für einen Strand- und Badeurlaub macht. Ab Mitte Juli wird das Schwimmen komfortabel. Durch die Meeresbrisen ist die Hitze kein Problem. In den südzentralen Ebenen und Tälern in niedrigen Breitengraden kann es durch heiße Winde aus Afrika, die extrem hohe Temperaturen bringen, unerträglich werden.

Winter in Portugal

Der milde, gemäßigte Winter ist eine gute Zeit für Besichtigungen in Portugal.

Der Winter in Portugal ist im Allgemeinen angenehm mild, aber eher unberechenbar. In dieser Zeit gibt es häufiger mal Regen. Teilweise kann es auch ein bis zwei Wochen durchregnen. Aber du kannst auch im Januar und Februar Glück haben und angenehme Temperaturen um die 20°C haben mit viel Sonnenschein. An der Küste sinkt die Temperatur tagsüber selten unter 10°C. Auch nachts fällt die Temperatur nicht unter 0°C, üblich sind eher 6-9°C. Schuld daran ist der Golfstrom. Die Wassertemperatur bleibt stabil und erwärmt auch die Luft. Somit sind die Küstenorte die bessere Option im Winter im “Warmen” zu bleiben.

Die Berge sind natürlich die kältesten Gegenden während des Winters, wobei nicht selten Serra da Estrela den ganzen Winter über Schnee und Frost erlebt. Porto und Lissabon genießen dank des Antizyklons der Azoren im Winter ziemlich lange Zeiträume mit gutem trockenem Wetter. Aber es gibt auch Kaltfronten, die Regen und Wind bringen. Die nördlichen Regionen, östlich von Coimbra und Porto, sind kälter als der Rest des Landes und können gelegentlich etwas Schnee erleben. Obwohl der Winter dort im Allgemeinen auch mild ist und Frost selten.

Empfehlung für Lissabon

Der späte Frühling vom April bis Juni und der frühe Herbst von September bis November sind die besten Zeiten für einen Lissabon Städtetrip. Im April und Mai kannst du die Stadt am besten erleben. Diese Zeit eignet sich auch für die Erkundung von Sintra, Setubal und anderen Regionen um Lissabon herum.

In den Sommermonaten wird die Stadt sehr voll. Die Preise erreichen ihren Höhepunkt im August, aufgrund der Sommerferien in den meisten europäischen Ländern. Im Prinzip kannst du aber Lissabon zu jeder Jahreszeit besuchen.

Mit einer Ankunft im milden Oktober dünnen die Menschenmengen aus, aber das Meerwasser bleibt warm. Ab Oktober / November bis April ist das Wetter für Surfer fantastisch! Viele Wellen und perfekte Swells erlauben fast tägliches Surfen.

Da ich seit einiger Zeit hier lebe, kann ich dir Informationen aus erster Hand über die beste Reisezeit in Lissabon anbieten.

Besuch von Lissabon im Winter

Ist der Winter die beste Zeit, um Portugal zu besuchen? Objektiv gesehen ist es das wahrscheinlich nicht. Aber ist es eine gute Zeit für einen Besuch? Auf jeden Fall! Tatsächlich empfehle ich lieber im Winter zu kommen. Wieso?

lissabon_im_winter
Lissabon im Januar – viele Menschen sind draußen unterwegs und genießen die Sonne am Ufer des Tejo.

Solange es nicht regnet, wirst du milde Temperaturen erleben und kannst eine vollkommen entspannte Atmosphäre genießen. Es ist vielleicht sogar die beste Reisezeit für einen kulturell angehauchten Städtetrip, bei dem es nicht nur darum geht, die Sonne und heiße Temperaturen zu genießen. Außerdem sind die Flüge zu dieser Jahreszeit spottbillig. Und damit meine ich Flüge zu Preisen um die 20-50 Euro (hin- und zurück!). Mehr dazu habe ich in meinem Beitrag über Flugpreise und Tipps zu Flügen nach Lissabon zusammengefasst.

Dezember und Januar können manchmal regnerisch werden, dafür sind aber auch weniger Touristen in der Stadt unterwegs, was es einfacher macht, ein persönlicheres und entspanntes Erlebnis zu haben. Unvorstellbar: Du kannst zum Beispiel einfach so die Straßenbahn 28 steigen, ohne lange anstehen zu müssen!

lissabon electrico 28e fast leer
Der Beweis: Alle haben einen Sitzplatz in der Tram 28E. Kein anstehen und kein drängeln.

Regentage sind zudem eine Möglichkeit die zahlreichen Museen und historische Gebäude in Lissabon zu besichtigen. An den meisten Tagen wirst du im lockeren Sommermantel draußen sitzen können, sofern die Sonne scheint und dabei ein Bier, Wein oder Likör genießen. Scheint die Sonne, dann hat sie auch im Winter richtig kraft. Ich würde das vergleichen mit der Sonne, die du auf den Bergen bei einem Skiurlaub hast. Die Schlösser von Sintra sind im Winter leider nicht so empfehlenswert. Es ist dort definitiv nicht viel los, aber sich die Gärten der Parks und vor allem der Quinta da Regaleira anzusehen wenn keine Blätter an den Bäumen sind und keine Blumen blühen? Besser nicht.

Besuch von Lissabon im Frühjahr

Dies ist eine ausgezeichnete Zeit für einen Lissabon Besuch. Die durchschnittliche Anzahl der Regentage sinkt von etwa 13 im März und April auf etwa 7 im Mai und nur noch 4 im Juni.

Meist fühlst sich der Beginn des Frühlings bereits wie Sommer an. Bei teilweise über 30°C an manchen Tagen logisch, oder? Dies ist auch die Zeit, wo ich wieder mit dem Fahrrad zur Arbeit fahre, natürlich am Meer entlang, wo ich die ersten Sonnenstrahlen des Tages einfange.

Ab Ende April bis Anfang Mai fängt Lissabon an sich von seiner besten Seite zu zeigen. Die Jacaranda-Bäume fangen an zu blühen und viele Plätze und Alleen blühen langsam lila und gelb. Das Stadtleben wird wiederbelebt und die Cafés und Restaurants eröffnen ihre Terrassen. Jetzt ein kühles Getränk am Ufer des Tejo, die Sonne strahlt mit voller Kraft und du fühlst dich einfach wohl.

Farbenfrohe Straßen in der Alfama im März. Dieser Baum hier steht vor dem Kloster mit der größten Fliesensammlung weltweit.

Meinen ersten Strandtag hatte ich dieses Jahr übrigens im März. Wir hatten etwa eine Wochen lang Temperaturen um die 24-29°C. Plötzlich waren alle Strände voll, alle waren aktiv, haben gesurft, Volleyball gespielt oder sich mit anderen Spielen ausgetobt.

Wie du siehst, war ich nicht der erste am Strand. Es sind noch viele Fußspuren im Strand vom Vortag.

Falls du planst im Juni Lissabon zu besuchen, lass dir von mir gesagt sein: Ein perfekter Monat, wenn du auf portugiesische Parties stehst. Im Juni befindet sich die Stadt im Ausnahmezustand, denn dann ist Stadtfest. Und zwar fast einen Monat lang. Ja, richtig gelesen. Besondern um den 12. – 13. Juni ist in Lissabon die Hölle los, denn dann feiern die Portugiesen ihren heiligen San Antonio. Der Juni ist ein Monat voller Feste rund um die Volksheiligen. Überall in den Gassen der Alfama und anderen Gegenden gibt es Musik und kleine Straßenfeste. Überall werden bunte Girlanden aufgehängt und Chorizo und Sardinen gegrillt und verkauft.

Besuch von Lissabon im Sommer

Der Sommer ist hervorragende Zeit für einen Besuch, besonders wenn du gerne an den Strand gehst! Für einen Städtetrip kann es wirklich anstrengend werden. Regelmäßige Tagestemperaturen um die 35°C können im Stadtzentrum sehr anstrengend werden, besonders dort, wo kein Lüftchen weht und es zudem mal wieder bergauf geht. Nimm dir auf jeden Fall genug zu trinken mit auf den Weg und vergiss Sonnenbrille und Sonnencreme nicht.

Angenehm dagegen sind die kühleren Wassertemperaturen im Meer, durch den Golfstrom wird der Atlantik vor Lissabon auch im Sommer nicht besonders warm, aber die Lufttemperaturen erreichen das richtige Niveau, um das Baden im Meer richtig zu genießen.

lissabon_beste_reisezeit_sommer
Hallo Möwe! Es warm so warm, dass selbst diese Möwe lieber in den Schatten wollte.

Im August sind die Strände rund um Lissabon allerdings voll. Und mit voll meine ich wirklich voll. Lissabon leidet wohl vor allem in den Monaten Juli und August unter einem extremen Übertourismus. Das Zentrum wird zu einer hektischen und manischen Touristenfalle.

Auch Sintra ist davon betroffen und Wartezeiten bei der Anreise von 1-2 Stunden sind keine Ausnahme. Sintra ist für die Massen an Touristen und das daraus resultierende Verkehrsaufkommen einfach nicht vorbereitet.

Besuch von Lissabon im Herbst

Der Herbst kann eine wirklich schöne Zeit für einen Besuch sein. Du kannst sonnige und angenehme Tage bis weit in den Oktober und sogar November erwarten. Meist kannst du sogar noch im T-Shirt oder einem leichten Pullover herumlaufen.

Es ist vor allem die beste Zeit Sintra zu besuchen, wo die Gärten der Quinta de Regaleira dank der bunten Blätter sogar noch fotogener als im Sommer werden.

Zur richtige Uhrzeit bist du hier menschenseelenalleine im Pena Palast, Sintra.

Die größten Menschenmassen sind jetzt bereits wieder abgereist, so dass du in Lissabon eine ruhigere Zeit erleben kannst.

Persönliches Fazit und noch 2 Tipps

Nach Lissabon zu kommen solltest du unbedingt in der Woche der Websummit. Diese findest in aller Regel im November statt. Die internationale Konferenz mit über 60.000 Teilnehmern nimmt in dieser Zeit die gesamte Innenstadt in Beschlag. Restaurants und Bars werden dann von Konferenzteilnehmern überflutet. Ein Ticket für die Websummit kostet übrigens ab 500 Euro aufwärts, damit du mal eine grobe Richtung bekommst, wie viel Geld in dieser Zeit in Lissabon ausgegeben wird.

Wenn du deinen Städtetrip nach Lissabon planst gucke dir auch auf jeden Fall die Termine der Kreuzfahrtschiffe an. Wenn ein Kreuzfahrtschiff anlegt bedeutet das in der Regel, dass 2.000 bis 3.000 Touristen in Reisegruppen auf Stadtbesichtigung gehen. An diesen Tagen würde ich dann etwas anderes machen. Betroffen ist hiervon vor allem das historische Gebiet um Alfama, da sich hier am Ufer auch die Kreuzfahrt-Terminals befinden.

Ich würde dir zu einem Besuch im Frühjahr oder Herbst empfehlen. Es herrschen deutlich angenehmere Temperaturen als im Sommer und Winter und es ist zudem günstiger und auch nicht so überfüllt. Vor allem machen die Sehenswürdigkeiten dann mehr Spaß und du hast auch die Möglichkeit schönere Fotos zu machen.

Falls du noch Fragen zur besten Reisezeit nach Lissabon hast, stelle mir gerne eine Frage in den Kommentaren. Ich werde dir diese dann schnellstmöglich beantworten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

lissabon azulejos

Ich schenke dir einen kostenlosen Lissabon Reiseführer!

Trage unten einfach deinen Vornamen und deine E-Mail Adresse ein und erhalte als Dankeschön meinen 29-seitigen Guide: Lissabon in 24 Stunden. Du erhälst außerdem in unregelmäßigen Abständen meine besten Geheimtipps für deinen Lissabon Städtetrip direkt in dein Postfach! Diese sind nicht auf meinem Blog veröffentlicht und exklusiv nur für dich!

You May Also Like