Mini-Törtchen: Pasteis de Nata

Pastel de Nata – Portugiesische Süchtigmacher inklusive Rezept

Total
95
Shares

Für einen Lissabon Geheimtipp sind die Pastel de Nata leider viel zu lecker und auch deswegen entsprechend bei Touristen und Einheimischen beliebt.

Pastel de Nata (Plural: Pasteis de Nata) sind kleine Pudding-Törtchen und eine echte Spezialität in Portugal. Es gibt sie wirklich an jeder Ecke und ich habe noch kein Café gesehen, dass die kleinen Köstlichkeiten nicht verkauft – außer sie sind natürlich ausverkauft. Die kleinen Törtchen aus Blätterteig, gefüllt mit einer Creme aus Eigelb, Zucker und Sahne, schmecken so unwiderstehlich gut, dass mir das Wasser im Mund zusammenläuft, sobald ich an sie denke.

Als ich nach Portugal zog, kaufte ich mir noch am ersten Tag mir das bekannte Eierpuddinggebäck und was soll ich sagen: Es war Liebe auf den ersten Biss! Mir persönlich schmecken die Pastel de Nata sogar noch lieber mit Puderzucker oder Zimt bestreut.

ACHTUNG: SUCHTGEFAHR!

Woher kommen Pastel de Nata?

Mir sagte mein portugiesischer Arbeitskollege mal, dass die Pastel de Nata ihre Geschichte im Mosteiro dos Jerónimos (Hieronymus-Kloster) ihren Ursprung hat. Kurz vor Beginn des 18. Jahrhunderts hatten die Mönche des Klosters in Belém angefangen die kleinen Köstlichkeiten herzustellen. Seit 1837 werden die Pastel de Nata von der Casa Pastéis de Belém hergestellt und vertrieben und sind somit die bekannstesten Hersteller für Pastel de Nata. Durch ihren Ursprung in Belém werden sie hier Pasteis de Belém genannt.

Aussprache von Pasteis de Nata:

Solltest du also mal von Pastel de Nata oder Pasteis de Belém hören, handelt es sich dennoch um die gleichen Törtchen. Nur berufen sich die Pasteis de Belém darauf das Original zu sein.

Die besten Pasteis de Nata

Die Frage aller Fragen und jeder hat eine andere Antwort.

Pasteis de Belém – Das Original aus Belém

Täglich werden hier bis zu 20.000 Eiercreme-Törtchen produziert und verkauft.

Lange Warteschlangen sind nicht unüblich, um die beliebten Pasteis de Belém zu bekommen.

Wenn du die Lisboetas fragst, wie die Einwohner Lissabons genannt werden, sollen die besten Pasteis de Nata die Pasteis de Belém sein. Diese findest du ein paar Meter neben dem Hieronymus-Kloster, ein Weltkulturerbe der UNESCO. Nicht weniger bekannt ist aber auch die Konditorei Pasteis de Belém, gegründet 1837. Dort ist immer etwas los.

Eine kleine Ausstellung vor dem Sitzbereich

Die Konditorei ist sehr touristisch. Hier musst du mit einer relativ langen Warteschlange rechnen, um die beliebten Törtchen am Tresen zu kaufen. Die verfügbaren 400 Sitzplätze sind schnell alle belegt. Auch morgens um 08:00 Uhr, wenn geöffnet wird.

Tipp: Gehe einfach an der Schlange vorbei bis zum Eingang. Dort wird die Schlange getrennt. Stelle dich einfach hier an, dann bekommst du zwar keinen Sitzplatz, aber du kannst trotzdem ein paar Pasteis de Belém an der Theke kaufen und draußen in der Sonne oder Schatten des vorgelagerten Parks genießen.

Bezahlen kannst du hier übrigens in bar oder mit Karte. Schneller geht es natürlich in bar.

Nachteil: Sehr viel Verpackungsmüll für wenig Inhalt

Pastel de Nata in der Pastelaria

Überall in Portugal gibt es in jeder Pastelaria köstliche Pastel de Nata zu kaufen. Eine Pastelaria ist übrigens eine Mischung aus Bäckerei und Konditorei. In einer Pastelaria sind die Pastel de Nata immer etwas größer als im Supermarkt. Es reicht also vollkommen sich hier nur ein Törtchen zu kaufen. In der Regel bestellen sich die Portugiesen zu einem Pastel de Nata noch einen Bica (Espresso) oder Galao (Milchkaffee) und setzen sich zu Tisch.

Pastel de Nata aus dem Supermarkt

Wenn ich ehrlich bin, dann kaufe ich sogar recht häufig meine Pastéis de Nata im Supermarkt. Am besten gefallen die mir bei Continente. Hier gibt es die kleinen Törtchen im Vierer- oder Sechserpack für weniger als zwei Euro zu kaufen. Es gibt sie aber auch bei Jumbo, Pingo Doce, LIDL und allen anderen Supermärkten. Du solltest nur wissen, dass diese in der Regel kleiner sind als die aus einem Café oder direkt in Belém.

Fazit zum besten Pastel de Nata

Ob die Pasteis de Belém nun jetzt wirklich die besten Törtchen hat, kann ich dir nicht sagen – dafür müsste ich ja alle probiert haben. Ich persönlich kaufe meine Pastéis de Nata bevorzugt im Café um die Ecke oder eben im Supermarkt (Continente), wenn ich gerade einkaufen bin.

Pastel de Nata in Deutschland

Nachdem du das erste Mal der Verführung verfallen bist und Pastel de Nata in Lissabon oder irgendwo in Portugal zu verköstigen, wirst du dir denken: “Warum gibt es die nicht in Deutschland?” Ich kann dich beruhigen, denn ab sofort wirst du sie auch in Deutschland finden.

Als ich das letzte Mal in Deutschland war, da war ich beim LIDL und war erstaunt sie dort zu sehen. Auch habe ich Pastel de Nata schon in Berlin in einem Café entdeckt. Sie werden also auch in Deutschland beliebter und verbreiten sich immer weiter.

Pastel de Nata Rezept

Pastel de Nata selbermachen: Eine hervorragende Option, falls du bei dir zu Hause in Deutschland keine Quelle für Pastel de Nata findest. Selbst backen geht einfach und dauert maximal 45 Minuten. Das folgende Rezept ist hier sehr in Portugal sehr gängig und auch ich habe schon selbst welche in der Küche gemacht nach diesem Rezept hergestellt.

Der Mythos besagt, dass das Originalrezept der Pastel de Nata für die Pasteis de Belém so geheim, wie das Coca Cola Rezept ist. Das Rezept ist nirgendwo niedergeschrieben. Nur drei Menschen auf dieser Welt haben Kenntnis über das exakte Rezept und geben ihr Wissen Generation für Generation weiter. Daher werden diese drei Menschen auch niemals zeitgleich im selben Flugzeug, Zug oder Auto reisen.

Aus was werden Pastel de Nata gemacht?

Es sind im Grunde Blätterteig-Törtchen mit Pudding. Der Blätterteig wird in einer Form ausgelegt und bekommt eine Füllung. Die Füllung besteht aus einer Art Milchpudding mit Eigelb und viel Zucker. Hört sich einfach an, ist es auch.

Wie viele Kalorien hat ein Pastel de Nata?

Im Durchschnitt wiegt ein Pastel de Nata um die 60 Gramm. Pro 100 Gramm finden sich Angaben um die 280 Kalorien. Ein einzelner Pastel de Nata hat somit schätzungsweise 150 Kalorien.

Zutaten für zwölf Pastel de Nata

Aufgetauter Blätterteig250 g
Vollmilch250 ml
Mehl Typ 55030 g
Brauner Zucker (fein)150 g
Wasser125 ml
Zimtstange1
Zitronenschale (lange Streifen)1 Zitrone
Eigelb6 (Größe L)

Küchengeräte und Helfer für Pastel de Nata

  • 12er Muffin Form oder Backblech
  • 2 Töpfe
  • Sieb
  • Schüssel
  • Schneebesen
  • Backofen

Zubereitung der Pastel de Nata

  1. Muffinform mit Blätterteig bis zum oberen Rand dünn auslegen
  2. Mehl und ein bisschen Milch in einen kleinen Topf geben und mit dem Schneebesen oder Mixer verrühren
  3. Den Rest der Milch mit der Zitronenschale und Zimtstange in einen Topf geben und erhitzen
  4. Sobald die Milch aufkocht unter Rühren das Mehl-Milch-Gemisch unter Rühren hinzugeben
  5. Für ein paar Minuten bei ständigem rühren auf niedrigerer Stufe kochen lassen bis es zu einer puddingähnlichen Masse wird
  6. Ofen vorzuheizen auf 230 Grad Umluft
  7. Zucker und Wasser in einen Topf geben, aufkochen lassen und 2 Minuten köcheln lassen (rühren nicht vergessen)
  8. Zuckerlösung in die Puddingmasse langsam einrühren
  9. Masse sieben, um Klumpen, Zimstange und die Zitronenschale herauszufiltern
  10. Eigelb hinzugeben und gut vermischen
  11. Die Masse nun in die mit Blätterteig ausgelegte Form geben (etwa 3/4 hoch)
  12. Bei 260 Grad für ca. 15 Minuten backen
  13. Goldbraun gebacken sind die Pastel de Nata fertig!

Weitere Informationen

Pastéis de Belém

Ort: Rua de Belém nº 84 a 92 , Belém
Anfahrt: Zug von Cais do Sodré (Richtung Cascais, Ausstieg Haltestelle Belém) oder mit der Tram 15.

Öffnungszeiten
Täglich 08:00 bis 23:00 Uhr

Website: www.pasteisdebelem.pt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

lissabon azulejos

Ich schenke dir einen kostenlosen Lissabon Reiseführer!

Trage unten einfach deinen Vornamen und deine E-Mail Adresse ein und erhalte als Dankeschön meinen 29-seitigen Guide: Lissabon in 24 Stunden. Du erhälst außerdem in unregelmäßigen Abständen meine besten Geheimtipps für deinen Lissabon Städtetrip direkt in dein Postfach! Diese sind nicht auf meinem Blog veröffentlicht und exklusiv nur für dich!

You May Also Like