Beliebte Museen in Lissabon

Mein Reiseführer
„Lissabon in 24 Stunden“

Mein erprobter Reiseführer „Lissabon in 24 Stunden“ begleitet dich auf 29 Seiten vom Frühstück bis zum Abendessen mit atemberaubendem Sonnenuntergang. Entdecke die wichtigsten Sehenswürdigkeiten ganz ohne Stress und langes Anstehen.

Mehr Informationen

Die beliebtesten Museen Lissabons

Die wunderschöne Hauptstadt Portugals ist das Zuhause einiger interessanter und vielseitiger Museen, die jährlich eine Vielzahl an Kunst- und Kulturliebhabern anzieht, aber auch neugierige Touristen auf der Suche nach einem Abenteuer.

Du denkst, ein Museumsbesuch ist der langweiligste Tagesordnungspunkt deiner Sightseeing-Tour? Nicht in Lissabon! Die größtenteils interaktiv gestalteten Museen, die sich vielen verschiedenen Themen widmen, bringen dir die portugiesische Kultur und Stadtgeschichte Lissabons auf angenehme und interessante Art näher.

Museu Calouste Gulbenkian

Der Bau des Gebäudes begann 1964 unter der Leitung des Architekten Alberto Pessoa. Das Museum wurde 1984 erweitert und im Anbau, dem sogenannte Centro de Arte Moderna, befindet sich heute eine Ausstellung, die sich mit moderner Kunst befasst.

Die Dauerausstellung im Hauptgebäude widmet sich den gesammelten Kunstobjekten des Stifters Calouste Gulbenkian, der diese immer liebevoll als seine „Kinder“ bezeichnete. Zu Lebzeiten sammelte der Philanthrop und Kunstliebhaber fast 6.000 Kunstwerke und hinterließ in seinem Testament den Wunsch nach einem Museum für seine einzigartige Kollektion. Sein letzter Wille wurde 14 Jahre nach seinem Tod endlich erfüllt, als das Museum 1969 eröffnet wurde.

Die vielseitige Ausstellung bietet etwas für jeden Geschmack, denn die Kunstsammlung Gulbenkains umfasst ein breites Spektrum an Kunstobjekten in vielen verschiedenen Stilrichtungen und aus vielen verschiedenen Epochen. Zu den bekanntesten Ausstellungsstücken des Museums zählen unter anderem das Porträt eines alten Mannes von Rembrandt oder Die Seifenblase von Monet.

Museu de Arte, Arquitetura e Technologia

Das im historischen Viertel Belém gelegene Museum der Kunst, Architektur und Technologie (MAAT) befindet sich auf dem EDP Foundation Campus, einem alten Kraftwerksgelände. Das 1908 erbaute Gebäude ist ein Paradebeispiel der Industriearchitektur und eignet sich daher perfekt als Ausstellungsort für die wechselnden Ausstellungen und Veranstaltungen, die sich mit Architektur in Verbindung mit Kunst und Technologie befassen.

Das zentrale Thema ist die Art und Weise, in der Kunst es uns ermöglicht, uns eine Welt vorzustellen, die wir mithilfe von Architektur bewohnen und durch Technologie weiterentwickeln. Das moderne Museum soll den Besucher zum Denken anregen und dazu ermuntern, kritisch über sein Umfeld nachzudenken.

Museu Nacional do Azulejo

lissabon museu azulejos

Als Azulejos werden die typischen portugiesischen Keramikfliesen bezeichnet. Das Museu Nacional do Azulejo widmet sich diesen auf ganz besondere Art und Weise, denn die Ausstellung befindet sich in einem alten Kloster. Das Gebäude wurde bei dem großen Erdbeben 1755 schwer beschädigt, aber König Johann lll. ließ es wieder rekonstruieren. Seit 1960 befindet sich in dem erhaltenen Teil der Klosterkirche das Nationalmuseum, dessen erster Direktor der Azulejo-Forscher João Miguel Santos Simões war.

Die Ausstellung verschafft Besuchern einen Überblick über die Entwicklung der Kachelkunst im Laufe der Jahrhunderte. Es sind sowohl historische Kachelkunstwerke wie das Paneel Nossa Senhora da Vida, das mit 1300 Kacheln die Geburt Jesu darstellt, ausgestellt als auch zeitgenössische Azulejo-Kunst. Es befindet sich auch eine Werkstatt für die Reparatur und Restaurierung der Azulejos im Hause, die ebenfalls besichtigt werden kann.

Museu Nacional dos Coches

Das nationale Kutschenmuseum in Belém dient als Ausstellungsort für die schönsten Kutschen und Wagen der Welt. Der Großteil der Sammlung befindet sich in einem futuristischen Gebäude, welches 2015 fertiggestellt wurde. Ein kleinerer Teil befindet sich in der ehemaligen klassizistischen Reithalle des Palácio Nacional de Belém, direkt gegenüber. Das Museum zählt mit 400.000 Besuchern pro Jahr als das meistbesuchte Museum Lissabons. Besucher können unter anderem Philip ll. einzigartige Reisekutsche besichtigen oder die drei kunstvoll gefertigten Kutschen, die Portugal 1716 an den amtierenden Papst Clement XI. verschenkte.

Museu de Carris

Das Museum wird von Einheimischen nur Carris genannt, denn so heißt das Verkehrsunternehmen der Hauptstadt. Es befasst sich mit der umfangreichen Geschichte der öffentlichen Verkehrsmittel Lissabons. Die Ausstellung ist in verschiedene Räume aufgeteilt, die zeitlich chronologisch geordnet sind. So können Besucher sich auf eine geschichtliche Reise angefangen bei tierisch betriebenen Verkehrsmitteln über Seilbahnen bis hin zu elektronisch betriebenen Fahrzeugen begeben. Es ist Besuchern sogar möglich, an einer kleinen Fahrt in einer der historischen Straßenbahnen der 60er teilzunehmen.

Der neu eingerichtete Multimedia Raum des Museums ermöglicht es Besuchern, sich verschiedene Filme zu den Erfahrungen von ehemaligen Mitarbeitern des Unternehmens anzuschauen. Ihre Geschichten sind außergewöhnlich spannend und humorvoll erzählt und verleihen der Ausstellung eine persönliche Note.

Museu Coleção Berardo

lissabon museu colecao berardo

Wer sich für zeitgenössische Kunst interessiert, ist im Museu Coleção Berardo genau richtig! Als Besucher hast du hier die Chance, dich auf eine Reise durch die Kunst des modernen Zeitalters zu begeben und mehr über bedeutende Künstler wie Piet Mondrian, Salvador Dalí, Andy Warhol zu lernen.

Die Ausstellung ist chronologisch nach den künstlerischen Stilrichtungen aufgebaut und es wird alles vom Kubismus über die amerikanische Pop-Art bis hin zum Minimalismus thematisiert.

Museu Nacional de Arte Antiga

Durch die Verstaatlichung kirchlicher Besitztümer waren die Kunstwerke vieler Klöster und Kirchen weit verstreut und es wurde beschlossen, eine gesammelte Ausstellung, die sich der portugiesischen und spanischen dekorativen Kunst widmet, im Alvor-Palast zu eröffnen. Diese wurde 1882 eröffnet und wurde so gut besucht, dass die Regierung beschloss, 1884 das Museu Nacional de Arte Antiga im Alvor-Palast zu eröffnen.

Die Ausstellung bestand anfangs lediglich aus gesammelten Kunstwerken der Kirchen und Klöster, wurde aber, nachdem Portugal zur Republik wurde, durch viele Werke, die ursprünglich Eigentum des Königshauses waren, ergänzt.

Der Schwerpunkt der Ausstellung ist auch heute noch die portugiesische Kunst, jedoch kann man auch Kunstwerke zahlreicher anderer Künstler bestaunen. Unter anderem Die Versuchung des heiligen Antonius von Hieronymus Bosch.

Museu de Marinha

lissabon museu marinha

Das von der portugiesischen Marine verwaltete Museum befindet sich im Westflügel des Hieronymiten Kloster im Stadtteil Belém.

Portugal besitzt eine Geschichte, die eng mit der Schifffahrt verwoben ist und das Marinemuseum gibt den Besuchern einen Einblick in diesen wichtigen Teil der Landesgeschichte. Zu sehen gibt es viele Modelle, historische Gemälde, aber auch alte Navigationssysteme.

Orientmuseum

Da Lissabon mit vielen verschiedenen Regionen, Völkern und Kulturen im Austausch steht, hat sich die Stadt über die Jahrhunderte zu einem Schmelztiegel der Kulturen entwickelt und wird auch als Knotenpunkt der westlichen und östlichen Welt bezeichnet.

Das Orientmuseum stellt Ausstellungsstücke unter anderem aus China, Japan, Thailand und Korea aus. Besucher können eindrucksvolle und historisch relevante Kleidung, Keramik und Gemälde bewundern und so der östlichen Kultur etwas näherkommen. Das Museum bietet die einmalige Chance, das alltägliche Leben, aber auch besonderen Traditionen östlicher Völker besser kennenzulernen.

Chiado Museum

Das nationale Museum der modernen Kunst befindet sich in einem ehemaligen Kloster, welches wie viele andere Gebäude Lissabons durch das Erdbeben 1755 schwer beschädigt wurde. Es wurde erneut 1988 von einem großen Feuer, welches in der Nähe ausgebrochen war, zerstört. Nach der erneuten Katastrophe wurde es jedoch unter der Leitung des französischen Architekten Jean-Michel Wilmotte renoviert und erweitert. Es wurde schließlich 1994 wiedereröffnet und zieht seitdem Einheimischer und Touristen zugleich an.  

Wer etwas über die portugiesischen Kunstepochen wie die Romantik, den Naturalismus oder die Kunst der Moderne lernen möchte, wird im Chiado Museum fündig. Das Museum bietet geführte Rundgänge an, man kann sich aber natürlich auch eigenständig auf eine Reise durch Portugals Kunstgeschichte begeben.

Museu do Fado

lissabon museu do fado

Was ist Fado eigentlich? Kennst du dieses portugiesische Musikgenre? Das Genre entwickelte sich in Zeiten der portugiesischen Diktatur und ist bekannt für seine melancholischen Texte und die charakteristische portugiesische Gitarre. Das Genre ist von immenser kultureller und geschichtlicher Bedeutung und definitiv einen Besuch wert!

Das Museum ist nur ein paar Minuten zu Fuß von der Innenstadt entfernt und sollte auf der To-do-Liste jedes Musikliebhabers oder Geschichtsinteressierten stehen. Das Café des Museums organisiert gelegentlich auch Live-Auftritte und man hat die Möglichkeit, Fado hautnah zu erleben.

Experiêcia Pilar 7

Das Brückenmuseum ist eines der interaktiveren Museen der Stadt und bietet den Besuchern neben einer spannenden Entdeckungstour der Brücke Ponte 25 de Abril, Virtual Reality und Fakten über den Brückenbau auch einen ganz neuen Blickwinkel über die Stadt.

Der Rundgang startet am siebten Pfeiler der Brücke und führt den Besucher entlang des Außenbereiches und schließlich in den Innenbereich des Pfeilers. Von dort kann man über einen Aufzug die Aussichtsplattform erreichen. Am Ende der Führung hat man die Möglichkeit, dank Virtual Reality einen Blick auf die unzugänglichen Bereiche der Brücke zu werfen.

Warum in Lissabon ein Museumsbesuch dazugehört…

Ein Museumsbesuch sollte in jedem Fall auf deiner Sightseeing-Route durch Lissabon einen Platz finden. Es ist nicht nur die perfekte Möglichkeit mehr über die Stadtgeschichte und portugiesische Kultur in Erfahrung zu bringen, sondern auch eine Gelegenheit, über eines deiner Lieblingsthemen mehr Wissen aufzusaugen. Nicht nur Kunstliebhaber werden in der vielseitigen Stadt fündig, denn neben zahlreichen Kunstmuseen hat Lissabon noch einiges mehr zu bieten.

Das Brückenmuseum vermittelt nicht nur wichtige Informationen zum portugiesischen Brückenbau, sondern Besucher erhalten die einmalige Chance auch die atemberaubende Aussichtsplattform der Ponte 25 de Abril zu besichtigen. Wer lieber durch Musik mehr über die portugiesische Kultur erfahren möchte, kann dies im Museu de Fado tun, denn dort hat man außerdem die Möglichkeit live Auftritte mitzuerleben. Für jemanden, der weder zu Musik noch zu bildlicher Kunst eine Verbindung hat, ist das Museu Nacional dos Coches oder das Museu de Carris eine gute Option. Die prunkvollen historischen Fuhrwerke gehören ebenso zur Stadtgeschichte wie die moderneren Verkehrsmittel und beide Museen vermitteln den Besuchern viel historisches Wissen, bieten aber auch interaktive Angebote wie die Fahrt mit einer alten Seilbahn.

Die Vielfalt der Museen in Lissabon bietet etwas für jeden Geschmack und ein Museumsbesuch ist die perfekte Gelegenheit mehr über die Stadt, ihre Einwohner und die portugiesische Kultur zu erfahren.

2b7c94f3e543422cb68d389361d2d97d

Olá, ich bin Sven. Seit 2018 lebe und arbeite ich in Lissabon und habe mich direkt am ersten Tag in diese Stadt verliebt! Diesen Blog hatte ich gestartet, um meiner Familie und Freunden die Stadt ein wenig näherzubringen und schreibe deshalb auch gerne über meine Geheimtipps in der Stadt.

Schreibe einen Kommentar