Klima und beste Reisezeit für Lissabon

Klima und beste Reisezeit für Lissabon

Total
3
Shares

Lissabon eignet sich das ganze Jahr über als Reiseziel. Die Stadt am Rio Tejo und Atlantik verzaubert als Sonnenstadt Europas seine Gäste mit mediterranem Klima und angenehmen, warmen Temperaturen. Der heißeste Monat des Jahres ist üblicherweise der August, wenn der durchschnittliche Höchststand bei 29 °C liegt. Unerwartete Hitzewellen können aber dazu führen, dass die hohen Temperaturen für einige Tage bis auf 40 °C und mehr steigen (normalerweise aber nicht länger als eine Woche). Der kälteste Monat ist übrigens der Januar mit einer durchschnittlichen Tagestemperatur von immer noch 15ºC.

Wie ist der Winter in Lissabon?

Die Wintermonate November und Dezember haben einen regnerischen Ruf, aber die Niederschläge können von Jahr zu Jahr variieren. Einige Regengüsse fallen bereits Ende September oder Anfang Oktober, aber auch zu dieser Zeit ist eine Woche ohne Sonne in Lissabon ziemlich selten.

Nice to Know: Ich selbst habe mir schon Sonnenbrände auf meinem Balkon im Dezember zugezogen. Wer in dieser Zeit Lissabon besucht wird sehr wahrscheinlich viel Sonne genießen können. Allerdings solltest du bei der Wahl der Unterkunft darauf achten, dass diese über eine Klimaanlage verfügt. Klimaanlagen haben in aller Regel eine Heizfunktion, denn draußen ist es meist tagsüber wärmer als drinnen.

Schnee in Lissabon

Es liegt nie Schnee in Lissabon. Es hat auch in Lissabon schon mal geschneit. Details dazu habe ich in den Beiträgen über die Monate versteckt.

Die Nebensaison in Lissabon

In der Nebensaison sind Lissabon und Umgebung zwischen November und April besonders für Surfer und alle anderen Wellen- und Windsportbegeisterte das perfekte Reiseziel. In so manchem Jahr erreichen der April und November sommerähnliche Höchsttemperaturen bei kaum einem Regentropfen. Die Bedingungen zum Surfen sind zu dieser Zeit die Besten im ganzen Jahr. Ca. 1,5 Stunden nördlich von Lissabon befindet sich Nazaré. In Nazaré treffen, mit bis zu 30 Metern Höhe, die höchsten und beeindruckendsten Wellen der Welt an die portugiesische Atlantikküste.

Aber nicht nur Surfer kommen in der Nebensaison in Lissabon voll auf ihre Kosten – auch Städteurlauber werden mit günstigeren Übernachtungspreisen und einer verhältnismäßigen touristisch leereren Stadt belohnt. Selbst das Wetter, bezogen auf die Temperaturen, ist in der Nebensaison teilweise angenehmer als im Sommer. Eine Sightseeing-Tour durch Lissabon ist bei 25°C deutlich angenehmer als bei 30+°C. Warum? Im Sommer fehlt der Wind in der Stadt, dann steht die Luft und alles heizt sich auf.

Die Hauptsaison in Lissabon

Die Hauptreisezeit für Touristen ist von Mitte Mai bis Ende August. Im August steht die Luft förmlich in den Straßen und die meisten Portugiesen verbringen ihre Freizeit am Strand oder zumindest in Flussnähe. Während der Sommermonate Juli und August ist zudem die beliebteste Zeit der Portugiesen zu verreisen. Dann sind sogar einige Restaurants geschlossen. Auch die Theater machen Sommerpause und sind geschlossen. Allerdings sind die Sommermonate die Hochsaison der Outdoor Festivals und Konzertveranstaltungen. Festivals sind allerdings nicht mit denen aus Deutschland zu vergleichen. Bei einem mehrtägigem Festival gehen die Portugiesen am Abend nach der Musik nach Hause und kommen am nächsten Tag wieder. Das klingt komisch, oder? Wie soll da denn richtige Festivalstimmung aufkommen …

Der heilige Monat Juni

Absolut empfehlen kann ich Lissabon Mitte Juni einen Besuch abzustatten. Im gesamten Monat Juni geben die einzelnen Distrikte Feste zu Ehren ihrer Heiligen. Der 13. Juni ist ein Feiertag in Lissabon zu Ehren des Stadtpatrons Santo António und zugleich mein Lieblingsfeiertag – im wahrsten Sinne des Wortes. An diesen Tagen um den 13. Juni verwandelt sich die Stadt in ein großen Stadtfest. Überall werden Sardinen auf offenem Feuer gegrillt und kühles Bier und Ginja getrunken, sowie Straßenumzüge veranstaltet. Neben dem heiligen Santo António werden auch andere Heiligen wie Sao Joao am 14. Juni und Sao Pedro am 29. Juni feierlich geehrt.

Klimatabelle Lissabon

In der folgenden Tabelle siehst du die Minimal- sowie Maximaltemperaturen und Niederschlagsmenge für Lissabon, aufgeschlüsselt für die einzelnen Monate. Die einzelnen Monate enthalten Links zu Einzelbeiträgen, wo ich auf die Besonderheiten des jeweiligen Monats eingehe.

Durchschnittliche Temperaturen und Niederschläge pro Monat

Lissabon im Januar

Lissabon im Februar

  • Ø Max: 16°C
  • Ø Min: 9°C
  • Ø Regenmenge: 85 Millimeter

Lissabon im März

  • Ø Max: 19°C
  • Ø Min: 11°C
  • Ø Regenmenge: 53 Millimeter

Lissabon im April

  • Ø Max: 20°C
  • Ø Min: 12°C
  • Ø Regenmenge: 68 Millimeter

Lissabon im Mai

  • Ø Max: 22°C
  • Ø Min: 14°C
  • Ø Regenmenge: 54 Millimeter

Lissabon im Juni

  • Ø Max: 26°C
  • Ø Min: 17°C
  • Ø Regenmenge: 16 Millimeter

Lissabon im Juli

  • Ø Max: 28°C
  • Ø Min: 18°C
  • Ø Regenmenge: 4 Millimeter

Lissabon im August

  • Ø Max: 29°C
  • Ø Min: 19°C
  • Ø Regenmenge: 6 Millimeter

Lissabon im September

  • Ø Max: 27°C
  • Ø Min: 18°C
  • Ø Regenmenge: 33 Millimeter

Lissabon im Oktober

  • Ø Max: 23°C
  • Ø Min: 15°C
  • Ø Regenmenge: 100 Millimeter

Lissabon im November

  • Ø Max: 18°C
  • Ø Min: 12°C
  • Ø Regenmenge: 128 Millimeter

Lissabon im Dezember

  • Ø Max: 15°C
  • Ø Min: 9°C
  • Ø Regenmenge: 127 Millimeter
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

lissabon azulejos

Ich schenke dir einen kostenlosen Lissabon Reiseführer!

Trage unten einfach deinen Vornamen und deine E-Mail Adresse ein und erhalte als Dankeschön meinen 29-seitigen Guide: Lissabon in 24 Stunden. Du erhälst außerdem in unregelmäßigen Abständen meine besten Geheimtipps für deinen Lissabon Städtetrip direkt in dein Postfach! Diese sind nicht auf meinem Blog veröffentlicht und exklusiv nur für dich!

You May Also Like